Exklusive Veranstaltung für Landwirte

Thema: "Worst-Case-Szenario: Der Betriebsleiter fällt aus - was jetzt?"

am Donnerstag, 22.09.2016 im Konferenzraum der Volksbank Neuenkirchen-Vörden eG

Am Donnerstag, den 22.09.2016 erlebten die landwirtschaftlichen Kunden der Volksbank Neuenkirchen-Vörden eG eine exklusive Mitgliederveranstaltung zum Thema „Worst-Case-Szenario: Der Betriebsleiter fällt aus – was jetzt?“.

Herr Rehling, Vorstand der Volksbank Neuenkirchen-Vörden eG, begrüßte um 19.00 Uhr im Konferenzraum der Volksbank Neuenkirchen-Vörden eG die Referenten Olaf Bluhm und Stephan Eveslage von der R+V Allgemeine Versicherung AG sowie alle Gäste. Er erklärte, dass das Ziel dieser Veranstaltung sei, die Landwirte für ihre individuellen Risiken zu sensibilisieren.

Herr Bluhm informierte über die persönliche Risikovorsorge in der Landwirtschaft. Er stellte sehr anschaulich die verschiedenen Risiken und deren Folgen vor. Sehr praxisnah zeigte er den Teilnehmern die Absicherungsquellen auf und verdeutlichte wie wichtig es ist, ein eigenes auf ihre speziellen Bedürfnisse zugeschnittenes Risikomanagement zu haben, das sich auch an die verschiedenen Lebensphasen anpasst.

Als Vertriebsbeauftragter für den Bereich Personenversicherungen ist Herr Bluhm ein absoluter Experte auf diesem Gebiet und lieferte in seinem Vortrag erstklassige Lösungsvorschläge sowie Hilfestellungen für den Umgang mit der Risikovorsorge in der Landwirtschaft.

Stephan Eveslage, landwirtschaftlicher Spezialist der R+V Allgemeine Versicherung AG, ging in seinem Vortrag auf die Risiken ein, die einen Betrieb bedrohen können. Er erläuterte die Agrarpolice sowie die Ertragsschadenversicherung sehr praxisnah. Vier konkrete Fälle mit Ausgangssituation, Schadenverlauf und wirtschaftlichen Auswirkungen wurden von ihm vorgestellt und zeigten den Teilnehmern einen möglichen Gesamtschaden für den Betrieb auf - was für viele Betriebe existenzbedrohend sein könnte.

Diese sensiblen Themen finden immer mehr Anerkennung und rücken immer stärker in die öffentliche Wahrnehmung.

Gegen 20.30 Uhr bedankte sich Herr Claus, Vorstand der Volksbank Neuenkirchen-Vörden eG, bei den Referenten für die gelungenen Vorträge und überreichte ihnen als Dankeschön ein kleines Präsent. Weiterhin ermutigte er alle Gäste, ihre eigene Risikovorsorge und Risikotragfähigkeit zu prüfen und bot bei diesem Vorhaben die Unterstützung der Volksbank und der Spezialisten der R+V Versicherung an. Anschließend lud er zu einem gemeinsamen Imbiss ein.

Im Nachgang standen sowohl Olaf Bluhm und Stephan Eveslage als auch die Kundenbetreuer der Volksbank Neuenkirchen-Vörden eG für individuelle Fragen gerne zur Verfügung.