Erfolgreiches Geschäftsjahr 2013 für die Volksbank Neuenkirchen-Vörden eG, 8% Dividende

Ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2013 mit einem Bilanzgewinn in Höhe von 409.434,90 EUR haben der Vorstand und der Aufsichtsrat der Volksbank Neuenkirchen-Vörden eG während der Generalversammlung im voll besetzten Saal Wellmann in Vörden vorgestellt.

Die Vorstandsmitglieder Reinhard Rehling und Ralf Claus sowie der Aufsichtsratsvorsitzende Hans-Jürgen Timpe zeigten sich mit der Geschäftsentwicklung zufrieden. In den vergangenen zwei Jahren konnte die Bilanzsumme um 12 Mio. EUR auf 142,8 Mio. EUR gesteigert werden.

Die Kundenausleihungen konnten in den vergangenen zwei Jahren um 9,5 Mio auf 113,3 Mio EUR ausgeweitet werden.

Besonders positiv ist auch die Entwicklung der Förderkredite. Allein in 2013 konnte die Volksbank Neuenkirchen-Vörden eG 8,9 Mio. EUR neue Förderkreditmittel den Kunden zur Verfügung stellen. Dieses tolle Ergebnis hat dazu geführt, dass die Volksbank Neuenkirchen-Vörden eG auf Weser-Ems-Ebene den VR-Förderpreis gewonnen hat (Platz 3 von ca. 60 Volksbanken).

Das Kundenanlagevolumen insgesamt, in Form von Kundeneinlagen und Wertpapieren inkl. Fondsanlagen, hat sich in den letzten zwei Jahren von 99,8 Mio. EUR auf 112,4 Mio. EUR erhöht. Auch hier erhielt die Volksbank Neuenkirchen-Vörden eG eine Auszeichnung für erfolgreiche Wertpapierberatung von der DZ BANK. 

Bei den Mitgliedern verzeichnete die Volksbank in 2013 einen Zuwachs von 119 auf 2626 Mitglieder.

Die Versammlung fasste den Beschluss, eine Dividende in Höhe von 8 % (68.052,90 EUR) an die Mitglieder auszuschütten. Zudem sollen 171.000,00 EUR in die gesetzliche Rücklage und 170.381,98 EUR in die andere Ergebnisrücklage eingestellt werden.

Nach der einstimmigen Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates folgten die Wahlen zum Aufsichtsrat.

Turnusgemäß schieden die Herren Hans-Jürgen Timpe und Alfons Schröder aus dem Aufsichtsrat aus. Sie wurden von der Versammlung wiedergewählt.

Anschließend ehrte der Vorstand 13 Mitglieder, die im Jahr 2013 50 Jahre der Volksbank die Treue gehalten haben.

Im Anschluss an die Ehrung verfolgten die Mitglieder interessiert den Vortrag von Bruder Stephan Veith, Prior vom Benediktinerkloster Damme. Er referierte zum Thema „Die Zeit läuft…! Lebst Du - oder wirst Du gelebt?“.

„Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, es ist zu viel Zeit, die wir nicht nutzen“, zitierte Br. Stephan Veith. Jeder Mensch hat 24 Stunden pro Tag zur Verfügung und jeder sollte versuchen seinen 24 Stunden die für ihn passende Struktur/Rhythmus zu geben, z.B. den Tag  mit ein paar Minuten für sich beginnen, bewusst die Pausen des Tages einteilen und einhalten, jeden Abend ein paar Gedanken mit positiven Erfahrungen des Tages aufnehmen.

Als Dank für das interessante Referat überreichte der Vorstand an Bruder Stephan Veith einen Scheck in Höhe von 500,00 EUR für eine durch ihn begleitete Aktion „Moskitonetze für Afrika“.

Bruder Stephan bestätigte, dass damit ein enormer Beitrag zur Verringerung der Sterbequote bei Kindern in Afrika geleistet wird, denn dort sterben die Menschen nicht an Aids, sondern am Stich der Moskito-Fliege.

Das Bild zeigt (von links): Vorstandsmitglied Reinhard Rehling, Carsten Völke (DZ BANK), Aufsichtsratsvorsitzender Hans-Jürgen Timpe, Bruder Stephan Veith, Bürgermeister Ansgar Brockmann, Aufsichtsratsmitglied Alfons Schröder, Vorstandsmitglied Ralf Claus